Logo: FLVB

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

3, route d'Arlon  •  L-8009 Strassen • Luxembourg

Tel: +352 - 48 41 86  •  Fax: +352 48 41 81 

Web: http://www.flvb.lu •  Email: mail@flvb.lu

Fédération Luxembourgeoise de Volleyball

Novotel-Ligue Runde 2

Möglicher Vorgeschmack auf Kampf der Giganten

Block Diekirch Angelsberg/Mach by Anne Hasdorf
Block Diekirch Angelsberg/Mach
Foto by Anne Hasdorf

by Anne Hasdorf

 

Am zweiten Spieltag der Novotel-Ligue 2011/2012 ein kleiner Vorgeschmack auf den möglichen Kampf der Giganten - Strassen ist in Diekirch zu Gast. Doppelschlagabtäusche gibt es erneut: Walferdingen gegen Bartringen sowie Esch gegen Petingen.

 

Nachdem Diekirch die Fentinger am ersten Spieltag klar in die Schranken wies, ist nun der Titelverteidiger dran. Dieser jedoch ist gewarnt und auch ein ganz anderes Kaliber. Wir werden sehen, wie sich die Nordstädter mit der neuen Mannschaft hier gegen den Meister schlagen können. "Wir hatten letzte Woche gut gekämpft und uns als Mannschaft bewiesen. Es hat noch nicht alles geklappt, aber wir werden in der Trainingswoche einiges ausprobieren, um uns für Sonntag noch zu verbessern.", so Ben Angelsberg, Kapitän des Nordlichts.

Der Aufsteiger aus Walferdingen empfängt die neuformierten Bartringer, die Petingen am letzten Spieltag überraschenderweise in drei klaren Sätzen besiegten. Eine Prognose ist hier schwer abzugeben, aber es wird ein erster Konkurrenzfähigkeitsbeweis für Walferdingen, die als Aufsteiger die Play-Offs anstreben. Fentingen sollte zu Hause gegen Lorentzweiler ihren ersten Saisonsieg verbuchen. Vergessen hierbei sei jedoch nicht die 3:2-Niederlage vom letzten Jahr am ersten Spieltag gegen eben die Mannschaft von Trainerspieler Laurent Van Elslande.

Esch hingegen empfängt Petingen. Im Duell des Südens möchten die Schützlinge um Petinger Trainerspieler Gunnar Monschauer den Sieg auf ihre Seite ziehen.

 

Bei den Damen bekommt Esch nach Walferdingen den nächsten schweren Brocken: Petingen. Nachdem sich die Mannschaft von Ranguel Krivov gegen den Meister meisterlich geschlagen hatte, hofft man auch hier eine entsprechende Gegenwehr gegen den Favoriten vollbringen zu können. "Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft.", so Krivov. " Es bleibt abzuwarten, ob das Niveau vom letzten Spieltag auch in jedem Spiel abrufbar ist." Mamer sollte gegen Steinfort einen weiteren Pflichtsieg verbuchen können, muss jedoch wie schon in Echternach auf der Hut sein. Steinfort bewies schon gegen Gym seine Kampftauglichkeit. Der Meister hingegen möchte gegen die unbekannte Mannschaft aus Bartringen einen klaren Sieg verbuchen und eine weitere Zitterpartie vermeiden.

 

Programm:
Damen

30.09.11 20.00: Gym Bonneweg - Echternach
01.10.11 18.00: Walferdingen - Bartringen
01.10.11  19.00: Mamer - Steinfort
01.10.11 20.00: Esch - Petingen

Herren 

01.10.11 18.00: Esch - Petingen
01.10.11  20.00: Fentingen - Lorentzweiler
01.10.11 20.00: Walferdingen - Bartringen
02.10.11 18.30: Diekirch - Strassen

 

 

Logo: Facebook